Starkes Wachstum bei ladenetz.de

Die Stadtwerke-Kooperation ladenetz.de gewinnt wieder neue Partner und erweitert dabei kontinuierlich ihre Ladeinfrastruktur. Rund 400 stadtwerkeeigene Ladepunkte bietet ladenetz.de inzwischen, an denen Elektromobilisten ihr Elektroauto einfach und unkompliziert laden können.

Zuletzt haben sich die enewa aus Wachtberg, das Städtische Kommunalunternehmen Baiersdorf und die Stadtwerke Ingolstadt bei ladenetz.de angeschlossen. „Wir haben uns Ende September noch über das 40. Partnerstadtwerk gefreut und jetzt sind wir schon bei 46. Es kommt derzeit fast jede zweite Woche ein neues Stadtwerk dazu“, freut sich Dr. Mark Steffen Walcher, Geschäftsführer der smartlab. So verdichtet ladenetz.de sein Netz von Ladestationen, die von den Stadtwerken betrieben und stets erweitert werden. Seit Anfang des Jahres ist die Ladeinfrastruktur damit von 300 auf 400 Ladepunkte um 33 Prozent gewachsen. Die Zahl der Stadtwerke ist um rund 40 Prozent von 33 auf aktuell 46 Stadtwerke-Partner gewachsen.

Mit ladenetz.de baut die smartlab Innovationsgesellschaft mbH eine deutschlandweite Ladeinfrastruktur auf, sodass Elektrofahrzeuge auch unterwegs problemlos geladen werden können. Ziel ist ein flächendeckendes Netz von Ladestationen, um grenzenlose Elektromobilität zu ermöglichen.