50 Stadtwerke bei ladenetz.de

ladenetz.de hat nun deutschlandweit 50 Stadtwerke-Partner mit insgesamt rund 500 angeschlossenen Ladepunkten, die den Kunden zum Laden ihres Elektrofahrzeugs bereit stehen. Hinzu kommen über 7.000 weitere Ladepunkte durch Roaming-Abkommen im In- und Ausland.

Aachen, 3. August 2015: Zuletzt sind der Energieversorger ENTEGA Energie GmbH & Co. KG aus Darmstadt sowie die Vereinigte Stadtwerke GmbH aus Ratzeburg dem Verbund ladenetz.de beigetreten. „ladenetz.de – Grenzenlose Elektromobilität“ ist eine Kooperation von Stadtwerken, die deutschlandweit Ladestationen für Elektroautos aufbauen und vernetzen. Ziel ist eine flächendeckende Ladeinfrastruktur, die das Laden von Elektrofahrzeugen einfach und überregional ermöglicht. So hat ENTEGA mit dem Beitritt seine bestehenden Ladesäulen bereits an das Ladeinfrastrukturnetz von ladenetz.de angebunden. Der Aufbau weiterer Ladesäulen in der Region Darmstadt ist geplant. Die Vereinigten Stadtwerke starten ganz neu in das Thema Elektromobilität und wollen im ersten Schritt drei Ladesäulen aufbauen, jeweils eine in Ratzeburg, Mölln und Bad Oldesloe.

„Damit haben wir nicht nur die 50 geknackt, sondern auch eine wichtige Lücke im Raum Südhessen geschlossen und eine neue Region im Norden gewonnen“, freut sich Dr. Walcher, Geschäftsführer der smartlab Innovationsgesellschaft mbH, die hinter ladenetz.de steht. „Wir waren natürlich gespannt, ob der 50 Partner ein großes oder ein kleines Stadtwerk wird. Mit den Vereinigten Stadtwerken ist es ein mittelgroßes geworden. Ich denke, das passt gut zu uns.“

ladenetz.de bietet den Kunden der Partner-Stadtwerke eine einfache Nutzung sämtlicher Ladestationen mit rund 500 angeschlossenen Ladepunkten auf Basis einer gemeinsamen IT-Lösung. Über die europäische Roaming-Plattform e-clearing.net ist ladenetz.de darüber hinaus mit weiteren Anbietern vernetzt. Mehr als 7.000 zusätzliche Ladepunkte stehen den Kunden der Stadtwerke-Partner dank Roaming-Abkommen auf nationaler sowie internationaler Ebene zur Verfügung. Der neue Mehrwert für Elektromobilisten: Unter www.ladenetz.de werden alle Ladestationen in einer Karte angezeigt und können dank der Suchfunktion schnell und einfach gefunden werden. Zusätzlich gibt es Informationen zu den einzelnen Ladesäulen, die Sicherheit für den nächsten Ladevorgang bringen.

Die smartlab Innovationsgesellschaft mbH

Ideen teilen, Kräfte bündeln, die Zukunft erfahren: Die smartlab, ein Unternehmen der Stadtwerke Aachen, Duisburg und Osnabrück, steht hinter der Initiative ladenetz.de. Ziel ist die Vernetzung verschiedener Anbieter, um grenzenlose Elektromobilität zu ermöglichen. Durch einheitliche Standards und Roaming-Abkommen soll ein flächendeckendes kommunales Netz von Ladestationen und Dienstleistungen aufgebaut werden.

Lokale Energieversorger können ladenetz.de als Partner beitreten und auf diese Weise unkompliziert, kostengünstig und zukunftsorientiert in das Geschäftsfeld Elektromobilität einsteigen. Die smartlab bietet drei zentrale Leistungen an: Sie vermittelt Lösungen für Ladesysteme im öffentlichen, halb-öffentlichen und privaten Raum. Sie stellt mit ihrem Ladestationsinformationssystem die Software zur Administration und Betreuung der Ladeinfrastruktur bereit. Und sie bietet ein lebendiges Netzwerk, in dem Experten- und Praxiswissen in Form von Beratung, Schulungen und Veranstaltungen ausgetauscht wird. Einen besonderen Fokus legt die smartlab auf aktuelle Entwicklungen: In bundesgeförderten Forschungsprojekten erprobt sie innovative Mobilitätslösungen.